Ergotherapie - Verordnungsbeispiel

Bei der Ergotherapie sind vor allem die Einschränkungen von Fähigkeiten als Folge bestimmter Funktionsstörungen verordnungsbegründend.

Bei diesem Beispiel wurde noch folgenden Aspekten Rechnung getragen: Bei motorisch-funktionellen Behandlungen ist häufig eine erhöhte Therapiefrequenz sinnvoll. Da synergistisch wirkend, wurde die „Thermische Anwendung“ als ergänzendes Heilmittel rezeptiert. Ein Therapiebericht zum Ende der Behandlungsserie wird gewünscht.

files/hmk/Vordrucke HMK/er_fb1.gif